Bist du narrisch – BusBimSlam auf der Baumgartner Höhe

DSC07655Freitag, 14. Juni 2013. Zwei Wochen BusBimSlam. Heute bei strahlendem Sonnenschein im 14. direkt vor dem Haupteingang zum Otto Wagner Spital. 11 Poetinnen und Poeten am Start und ein äußerst unregelmäßig verkehrender 48A. Die Bühne ist in der Wiese hinter der Haltestelle – Barfußslammen angesagt.
Fanny Famos gibt ihr BusBimSlam-Debüt, will alles, hat den Kopf voller Tagträume und schmeißt sich schon mal auf den Boden (12 Punkte).
DSC07658Georg Harlekin gibt den Sitzslammer und flieht vor der Alltagshektik in die Sahara (10,5).
Jasmin gibt mehrere Kürzesttexte zum besten und findet dabei ein Frustauslassventil (11).
Clara Felis outet sich als Närrin, verlautbart, dass ihre Gedanken auf Stimme und Zeit warten und der Bus, der sie unterbricht, spuckt ihre Eltern aus (13,5).
DSC07659Yannick fordert Publikumsbeteiligung ein: „Meins“ wird bereitwillig intoniert und in seinem Beitrag drehte sich alles um Ertrag, Betrag und Vertrag (14,5).
Rainer kam zu spät aber als Nummer 5 a doch auch dran und stellte u. a. die Wo-Klo-Frage? (10). Clara und Yannick weiter.
Die zweite Vorrunde eröffnet Martin Fritz aus Innsbruck, der sich mit 15 Punkten souverän in die nächste Runde fräst.
DSC07665Lina Madita ist frisch reif und ließ ihren legendären Biologietext auf die Menge prasseln (13).
Jimi Lend gibt sich lokalpolitisch-kämperisch und zitiert auch noch Johnny Weismüller (13,5).
DSC07679Andi Pianka nimmt sich die Namen der Slamily vor und findet, dass El Tschif Awadalla einem etwas spanisch vorkommen kann (13).
Mriri legt sich ganz entspannt hin und kommt ganz groß raus: Sei was du willst – am besten im Weg (11). Martin Fritz und Jimi Lend weiter.
DSC07677Im Halbfinale dichtet Jimi Lend „bist du narrisch“ und „du bist so erdenvoll“. Clara stellt die Geschlechterfrage. Yannick weiß, dass es vorbei ist und Martin Fritz packt die Krechl aus und wird dabei vom 48A unterbrochen. Fürs Finale reicht es aber.

DSC07670Martin setzt fort und Clara setzt den Schlusspunkt, indem sie alle einlädt mit ihr abzuheben. Clara gewinnt, alle jubeln und am meisten freut sich Astrid von den heavy pedals, denn nach 1.10 Anfahrt durfte sie sich auf eine flott-entspannte Talfahrt freuen.
DSC07685
Morgen geht’s weiter: am Samstag, den 15. Juni um 15 Uhr im 15. Bezirk bei der U3-Station Schweglerstraße. So long – habe die Ehre: CrashBumBang – BusBimSlam
Papa Slam m,
DSC07686

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BusBimSlam Nachlese abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s