21.00 Uhr im neunten mit spätem Eintrag….

..aber immernoch mit Freude, dass alles so wunderbar geklappt hat.

Am 9.6. um 21.00Uhr waren wir im 9. Bezirk bei der Währinger Straße Ecke Spitalgasse um dort zu slammen. Ich bin schon ein bisschen früher hin da mir die Ehre zuteil geworden ist Slammaster zu sein – Mikros, Anlage und die freundliche „Wir sind Wien“ Mitarbeiterin war schon da und wir beide ein bisschen verzweifelt.
Denn die Massen stiegen aus der Straßenbahn aus und jedes Mal dachten wir „Toll, nochmal 50 Leute die……“ – die vorbeigehen weil sie im WUK das Fußballspiel sehen wollte. Aber bitte, wir hatten besseres zu tun!

Die Slammer trudelten ein, darunter Andi Plammer, Moritz Beichl, Ana Ryue, Schreibi, Tschif Markus Köhle und zeitgerecht als der Slam anfangen sollte auch Mieze Medusa.

Es konnte losgehen – Jury war bereit, Poeten und Poetinnen auch und die Straßenbahnen kamen wie sie kommen sollten.

Image

Moritz Beichl startete mit seinem Selbst.Wert.Gefühl. und das Publikum, dass sich dann doch gedacht hat Wortsport ist spannender als überfinanzierten Fußballern beim Laufen zuzusehen war begeistert. Die Straßenbahn, welche das Stop für den Poeten bedeutete habe ich mir immer spontan zwischen 37, 38, 40, 41 und 42 ausgesucht.

Gleich darauf sehen wir Markus Köhle der von der Straßenbahn unterbrochen wurde, trotzdem sehr fröhlich wirkte und ein spontanes Ende zu seinem Text improvisiert hat. So lobe ich mir das!

Danach kam Andi Plammer mit den klassischen Fragen auf die er vermutlich immernoch eine Antwort suchst. Auch er wurde unterbrochen, hat aber zum Schluss für mich – ich bin übrigens Yasmin Hafedh – meine absolute Lieblingsfrage gestellt: „Könnte ich in Tunesien dasselbe tun was ich in Trini – Dad?!“ Da hab ich mich gefreut.

Image

Gleich darauf durften wir Tschif lauschen der uns weismachen wollte dass seine Englischkentnisse überzeugen. Er hat mir danach noch erzählt dass im Publikum ein Amerikaner war der den Text NICHT verstanden hat. Das verstehen wir selbstverständlich nicht denn „English can he very good, because his English is not from bad parents..“

Als nächstes war Ana Ryue dran die uns etwas übers Meer erzählen wollte aber auch von der Straßenbahn unterbrochen wurde. Macht aber nix, sie hatte als erste das Höchstvoting und kam im Finale nochmal dran.

Image

Hier sieht man übrigens Ana Ryue auf der „Bühne“ – wie es sich für Wien gehört – zwischen Würstelstand und Mülltonnen 🙂

Nach Ana kam Schreibi der uns von Problemen alter Männer (das hat er gesagt!!!) berichtete und wie man im Alter anders zu Frauen wird. Aber er „geht ja doch zu ihr, du Beidl“ (ich hoffe ich habe das richtig geschrieben. Gemeint ist das männliche Geschlechtsteil auf wienerisch….)

Mieze Medusa wurde noch unterbrochen als sie sich gerade über die Unschuldsvermutung aufregte und sich dann auch spontan im Text aufregt dass „der noch nicht fertig ist“. Die Straßenbahn kam und Mieze ins Finale.

An dieser Stelle verabschieden wir uns bei unseren Zusehern auf 3sat.

Mit Schreibi, Ana Ryue und Mieze Medusa hatten wir drei Finalistinnen die es der Jury schwer gemacht haben sich für einen Sieger zu entscheiden also gab es auch nicht nur einen. Sondern 3!

Gratulation an Mieze, Schreibi und Ana die sich die „Wir sind Wien“ Tasche samt Inhalt dritteln durften. Das haben sie auch gemacht und einen der Goodies – mein Album nämlich (keep it realistisch, wer es kaufen will contact [at] yasmo.at) – kurzerhand an ein Jurymitglied verkauft und von dem Geld Bier für alle gekauft. So geht es natürlich auch.

Image

Hier nochmal die 3 SiegerInnen und die Käuferin von „keep it realistisch“ (out now…Kaufen Sie Kaufen Sie.)

Ein toller Slam war das, kommt auch zu allen anderen denn it’s awesome….

Bis dahin, Liebe.

Yasmin Hafedh

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BusBimSlam Nachlese abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 21.00 Uhr im neunten mit spätem Eintrag….

  1. miezemedusa schreibt:

    ich bin ein Fan von „keep it realistisch“, aber das weiß die Welt eh!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s